Unternehmerische Agilität

Warum unternehmerische Agilität von einer reibungslosen Zusammenarbeit abhängig ist

Lesedauer: etwa 7 Min.

Ein wichtiger Bestandteil der unternehmerischen Agilität ist die optimierte Zusammenarbeit innerhalb von und zwischen Teams. Wenn Unternehmen wissen und verstehen, wie die einzelnen Teams und Rollen zusammenspielen, gelingt es ihnen eher, der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein und sich an die Bedürfnisse und Wünsche der Verbraucher anzupassen.

Der Chief Evangelist von Lucid, Bryan Stallings, erklärt: „Das Wort „Agilität“ ist heutzutage in aller Munde. Unternehmen nehmen als Reaktion auf eine noch nie dagewesene Ungewissheit und Komplexität Anpassungen vor, um agil zu agieren. Diejenigen, die unternehmerische Agilität aufweisen, erkennen die Notwendigkeit von Veränderungen besser und passen sich so schnell an, dass sie sich einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil verschaffen können.“

Wenn Unternehmen sich darauf konzentrieren, eine effektive Zusammenarbeit einzurichten, tragen sie dazu bei, eine produktive Belegschaft zu fördern und Mitarbeitende über die Bedeutung digitaler Technologien aufzuklären. Zudem stellen sie sicher, dass Mitarbeitende die richtigen Schulungen besuchen und über die notwendigen Fähigkeiten verfügen, um produktiver zu arbeiten und unternehmerische Agilität sicherzustellen. 

Gehen wir der Frage nach, warum Zusammenarbeit für unternehmerische Agilität so wichtig ist und welche Vorteile eine optimierte Zusammenarbeit im Unternehmen mit sich bringt. 

Warum unternehmerische Agilität von der Zusammenarbeit abhängig ist

Eine effektive Zusammenarbeit ist seit langem ein wichtiger Faktor für den Erfolg von Unternehmen. Wir wissen, dass geschäftliche Innovationen nicht im Alleingang entstehen können. Untersuchungen von McKinsey haben ergeben, dass Unternehmen, die Technologien oder andere Verfahren für die Zusammenarbeit einsetzen, ihre Produktivität um bis zu 30 % steigern konnten. 

Unternehmen, denen es gelingt, abteilungsübergreifend zu arbeiten und sich das kollektive Potenzial ihrer Mitarbeitenden zunutze zu machen, schaffen neue Denk- und Problemlösungsansätze.

Früher wurde diese Art der Zusammenarbeit durch organisatorische Silos behindert, weshalb die Führungskräfte neue, dezentralisierte Grundrisse und agile Arbeitsabläufe ausprobierten, um die Teamarbeit und die Zusammenarbeit zu fördern. Der Wandel der Arbeitswelt in der Zeit nach COVID stellt diese Lösungen vor weitere Herausforderungen. 

Einige Unternehmen kehren langsam ins Büro zurück, andere haben sich entschieden, in absehbarer Zeit komplett auf Homeoffice umzustellen. Technologische Neuerungen und Prozessinnovationen haben zwar gezeigt, dass Unternehmen per Homeoffice erfolgreich sein können. Dennoch ist es wichtig, den zwangsläufigen Wegfall der persönlichen Interaktion und Zusammenarbeit zu bedenken, für den die Innovatoren vor COVID im Hinblick auf den Arbeitsplatz gekämpft haben.

Vorteile einer optimierten Zusammenarbeit für die Zeit nach COVID, das neue Normal

Die Zusammenarbeit funktioniert am besten, wenn dein Team so strukturiert ist, dass die Kommunikation und Innovation gefördert werden. Teams, die gut zusammenarbeiten, sind engagierter und haben ein stärkeres Verantwortungsgefühl. Es wird auch einfacher, Mitarbeitende auf größere Veränderungen im Unternehmen einzustellen und sie dabei zu unterstützen, ihre Fähigkeiten entsprechend aufzufrischen. 

Nachfolgend sind einige Beispiele dafür aufgeführt, wie eine effektive Zusammenarbeit dazu beitragen kann, dass dein Unternehmen agil bleibt und Mitarbeitende auch im neuen Normal miteinander in Kontakt bleiben und sich engagieren.

Unterstützung einer Homeoffice-Generation

Schon vor der Pandemie gab es immer mehr Arbeitsplätze, an denen das Homeoffice gefördert wurde. Durch die Pandemie wurde diese Entwicklung jedoch beschleunigt und die Unternehmen waren gezwungen, mit Riesenschritten auf die Einführung von Homeoffice hinzuarbeiten. 

Inzwischen sind viele Mitarbeitende mit dem Homeoffice vertraut, und ein Teil dieser Belegschaft wird wahrscheinlich auch nach der Pandemie die Möglichkeit des Homeoffices in Anspruch nehmen. Unternehmen werden in Zukunft eine Remote-Struktur aufbauen müssen, damit Mitarbeitende über die nötigen Systeme und Werkzeuge verfügen, wenn sie außerhalb des Unternehmens arbeiten, um ihre Produktivität zu gewährleisten, ohne dass ihnen etwas entgeht.

Mitarbeitende, PartnerInnen und KundInnen aus der ganzen Welt miteinander vernetzen

Teams befinden sich oft in unterschiedlichen Zeitzonen und auf verschiedenen Kontinenten, wodurch es schwierig ist, eine Beziehung zu den KollegInnen aufzubauen und eine gemeinsame Ausrichtung des Teams zu gewährleisten. Mit Hilfe von Lösungen für die visuelle Zusammenarbeit kann die Hybridarbeit jedoch vereinfacht werden.

Bryan Stallings erklärt: „Idealerweise sollte die Zusammenarbeit in Echtzeit (synchron) oder zu unterschiedlichen Zeiten stattfinden können, je nachdem, wie die Beteiligten mitwirken können (asynchron). Lösungen für die visuelle Zusammenarbeit haben zudem einen Vorteil im Vergleich zur individuellen Dokumentation: Die visuelle Arbeit an sich stellt eine zentrale Datenquelle dar, auf die alle jederzeit zugreifen können.“

Dank responsiver Plattformen und agiler Arbeitsabläufe können sich Teams rasch und unkompliziert über verschiedene Arbeitsbereiche hinweg abstimmen. Lösungen für die visuelle Zusammenarbeit hingegen vereinfachen die Zusammenarbeit mit PartnerInnen und Teammitgliedern, sodass man sich nicht darauf beschränken muss, Dokumente per E-Mail hin- und herzuschicken, sondern einfach über gemeinsam genutzte Cloud-Dokumente zusammenzuarbeiten kann. 

Gesteigertes Engagement und höhere Produktivität der Mitarbeitenden

Wenn die Zusammenarbeit einfacher und regelmäßiger möglich ist, werden die Mitarbeitenden dazu angeregt, ihre Gedanken zu äußern. Das bringt viele Vorteile mit sich: Mitarbeitende investieren mehr in den Erfolg des Teams und sind eher bereit, sich gemeinsam für den Erfolg eines Projekts einzusetzen. Das bedeutet zudem, dass den Teammitgliedern der Zusammenhang zwischen ihrer Arbeit und dem Gesamtziel klarer wird, was zu einem größeren Interesse an ihren Aufgaben und zu einer höheren Zufriedenheit am Arbeitsplatz führt.

Zugriff auf die passenden Fähigkeiten und Fachkenntnisse

Wenn man die Fähigkeiten seines Teams kennt, ist es einfacher, die für den Erfolg notwendigen Fertigkeiten und Informationen zu ermitteln. Dank einer optimierten Zusammenarbeit lassen sich Schulungen und Webinare viel einfacher koordinieren. Dadurch kann dein Team stets auf dem Laufenden bleiben, was neue Technologien, neue Prozesse und neue Hilfsmittel angeht, auch wenn sich das Branchenumfeld verändert.

Die Telemedizin beispielsweise ist zu einer lebenswichtigen Ressource für die Gesundheitsbranche geworden, als die Menschen versuchten, sich während der Lockdowns und Abstandsregeln um ihre Gesundheit zu kümmern. Krankenhäuser und Arztpraxen mussten innerhalb weniger Wochen Telemedizin-Plattformen einführen, um ihren Betrieb aufrechtzuerhalten und dem Bedarf der PatientInnen zuverlässig gerecht zu werden. Mit Hilfe von Tools für die Zusammenarbeit konnten sich die medizinischen Teams schnell, effizient und in Echtzeit abstimmen, um telemedizinische Technologien ausfindig zu machen, eine Plattform auszuwählen und die Mitarbeitenden darin zu schulen, sie zu nutzen.

Verständnis für die Rolle der anderen beim Aufbau einer agilen Umgebung

Projekte scheitern oftmals, weil die Teammitglieder das Zusammenspiel der einzelnen Teilbereiche nicht begreifen. Durch eine bessere Zusammenarbeit gewinnen die Teams einen besseren Überblick darüber, welchen Beitrag sie dazu leisten, dass das gesamte Unternehmen agil und flexibel agieren kann. Dadurch werden Fristen und Verpflichtungen besser eingehalten, und die Teammitglieder stellen eher sicher, dass Partner und Interessengruppen das erhalten, was sie von ihnen benötigen.

Nehmen wir als Beispiel die Abhängigkeiten in einem Produktentwicklungsteam. Werden neue Produktfunktionen eingeführt, sind mehrere Gruppen voneinander abhängig, damit eine reibungslose Umsetzung gewährleistet werden kann. Teams, die agile Arbeitsmethoden anwenden, sind in der Lage, sich schnell an eventuelle Schwierigkeiten oder Änderungen im Zeitplan anzupassen und Projekte voranzutreiben.

Folgendes sollte Ihre auf Zusammenarbeit ausgerichtete Arbeitsumgebung beinhalten

Jederzeit verfügbare Dokumentation

Immer mehr Mitarbeitende arbeiten außerhalb der klassischen Arbeitszeit von 9 bis 5 Uhr. Das gilt vor allem, wenn sie remote arbeiten. Dank Cloud-basierter und visueller Tools für die Zusammenarbeit sind wichtige Dokumente und Ressourcen rund um die Uhr für alle Teams weltweit verfügbar.

Echtzeit-Arbeitsumgebungen

Zugriff auf Informationen zu haben, bringt nichts, wenn sie nicht aktuell, das heißt auf dem neuesten Stand sind. Tools und Plattformen, die eine Zusammenarbeit und Aktualisierungen in Echtzeit ermöglichen, tragen dazu bei, dass sich Ihre Teams und deren StakeholderInnen aus demselben Informationspool bedienen und auf diese Weise relevante und genaue Ergebnisse erzielen. Der Austausch von Informationen in Echtzeit muss unabhängig vom Standort eines Teammitglieds möglich sein.

Asynchrone Möglichkeiten der Zusammenarbeit

Wenn der Zeitaufwand für die Zusammenarbeit reduziert wird, verbessert sich die Effizienz erheblich und die Mitarbeitenden in den Teams engagieren sich oftmals mehr. Das lässt sich am besten erreichen, indem Sie die täglichen Standup Meetings und Check Ins asynchron gestalten, damit die Teams schnell zum für sie am besten geeigneten Zeitpunkt über den aktuellen Stand informieren können und die Gruppe trotzdem die Informationen erhält, die sie benötigt, um das Projekt voranzubringen. 

Wenn Sie keinen asynchronen Ansatz wählen, riskieren Sie, den Prozess zu verlangsamen, um alle gleichzeitig auf den gleichen Stand zu bringen.

Kompatibilität von Desktop-PCs und mobilen Endgeräten

Beim neuen Normal geht es darum, an zwei Orten gleichzeitig zu sein. Ihr Zuhause, die Zugfahrt oder das Café in Ihrer Nähe können jederzeit auch als Büro dienen. Damit Ihr Team seine Arbeit unabhängig von seinem Standort erledigen kann, ist es wichtig, dass die Tools auf verschiedenen Plattformen laufen. Das ist auch eine Voraussetzung für eine bessere Zusammenarbeit und ein größeres Engagement der Teams. Wenn sie sich für ihre Arbeit engagieren, müssen sie jederzeit und von jedem Ort aus auf ihre Arbeit zugreifen können.

Je mehr Sie in die Vereinfachung der Zusammenarbeit von Teams in Ihrem Unternehmen investieren, desto größer ist Ihre geschäftliche Agilität. Und eine möglichst ausgeprägte Agilität bedeutet einen Mehrwert für alle Beteiligten. 

Unternehmerische Agilität

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Sie mit Lucid die Zusammenarbeit in Ihrem Unternehmen optimieren können?

Kontakt mit uns aufnehmen

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Sie mit Lucid die Zusammenarbeit in Ihrem Unternehmen optimieren können?

Kontakt mit uns aufnehmen

Jetzt beliebt

Zoom’s Lucidspark Zoom App integration

Lucidspark und Zoom verbessert die Zusammenarbeit

Über Lucidspark

Lucidspark ist ein virtuelles Whiteboard, das Ihnen und Ihrem Team die Zusammenarbeit erleichtert. So kommen die besten Ideen zum Vorschein. Es verfügt über Haftnotizen, Tools zum Freihandzeichnen sowie eine unbegrenzte Arbeitsfläche – kurz gesagt: alles, was man zum Erfassen der nächsten durchschlagenden Idee braucht. Und es wurde speziell für die Zusammenarbeit entwickelt. Sie können sich das in etwa wie einen Experimentierkasten vorstellen, in dem Ihr Team gemeinsam in Echtzeit Ideen erörtern und Innovationen hervorbringen kann.

Präsentiert von Lucidchart, der Plattform, der Millionen Anwender weltweit vertrauen, darunter 99 % aller Fortune-500-Unternehmen.

Loslegen

  • Preise
  • Einzelperson
  • Team
  • Unternehmen
  • Vertrieb kontaktieren
DatenschutzRechtlichesCookies
  • facebook
  • twitter
  • YouTube
  • linkedIn
  • Glassdoor

© 2022 Lucid Software Inc.