PINGDOM_CANARY_STRING
Eine Brainstorming Sitzung durchführen

Tipps und Tricks für Ideenfindungssitzungen mit Lucidspark

Lesedauer: etwa 6 Min.

Bevor wir Sie in diesem Post an unserem Wissen teilhaben lassen, sollten wir vorher eine Frage klären: Worum geht es bei einer Ideenfindungssitzung? 

Der Begriff erscheint einfach, doch der Prozess dahinter kann durchaus Kopfzerbrechen bereiten. Betrachten Sie die beiden Bestandteile nacheinander. Der Begriff „Ideenfindung“ ist wohl selbsterklärend. Und eine Sitzung ist im geschäftlichen Kontext einfach nur ein Meeting. 

Ein Meeting also, um Ideen zu finden – das klingt doch nach Brainstorming, oder? Bis zu einem gewissen Grad ist es das auch. Das Brainstorming beschreibt einen spezifischen Prozess, während Ideenfindungssitzungen alle möglichen Wege der Kreativität beinhalten: Brainstorming, Zeichnen oder auch der lockere Austausch von Ideen mit Kolleginnen und Kollegen.

Wie Sie Ihre Ideenfindungssitzung auch gestalten möchten, es kann nie schaden, etwas Struktur in das Ganze zu bringen. Nichts allzu Formelles – einfach nur, um den Prozess zu vereinfachen und die Ideen einzufangen, wenn sie sich ergeben. Hier kommt Lucidspark ins Spiel.

So ermöglichen Sie Brainstorming in Lucidspark

Eine der besten Eigenschaften von Lucidspark ist unsere Flexibilität: Die Sitzungen lassen sich so viel oder wenig strukturieren, wie Sie wollen. Das heißt, es gibt keinen richtigen oder falschen Weg für die Verwendung von Lucidspark während eines Meetings. Also sollten Sie diese Tipps nur als Toolbox sehen und nicht als Checkliste von Pflichtaktivitäten. 

Hier sind einige Funktionen und Methoden, die Sie frei kombinieren können, um das Brainstorming im Team zu optimieren.

Richten Sie das Board im Voraus ein

Niemand verschwendet gerne seine Zeit, besonders nicht in Meetings. Verbringen Sie nicht wertvolle Zeit damit, ein neues Lucidspark-Board zu erstellen, Ordner hinzuzufügen, Elemente auf die Tagesordnung zu setzen, usw. All das kann im Voraus erledigt werden.

So starten Sie nicht nur richtig in Ihr Meeting, sondern geben ihm auch eine feste Struktur. Wenn Sie zentrale Inhalte vorher klar umreißen, eine Tagesordnung festlegen und weitere Organisations-Tools von Lucidspark nutzen, bleibt der Ablauf Ihrer Ideenfindungssitzung problemorientiert, fokussiert und reibungslos. 

illustration of people working together

Möchten Sie noch mehr darüber erfahren, wie Sie Ihr Lucidspark Board einrichten können? Dann haben wir genau das Richtige für Sie: einen ganzen Blog-Eintrag zu diesem Thema.

Jetzt ansehen

Teilen Sie das Board vor dem Meeting

Genau wie beim letzten Tipp geht es auch hier um das richtige Zeitmanagement. Wenn Sie Ihr zuvor eingerichtetes Lucidspark-Board schon vor dem Meeting teilen, können sich die Teilnehmenden schon vorab auf die Themen einstellen, bereits über mögliche Ideen nachdenken und vielleicht sogar schon erste Gedanken in das Dokument einfügen. Kurz gesagt trägt dieses Board dazu bei, dass alle vorbereitet zum Meeting kommen und das Brainstorming sofort beginnen kann. Es legt sozusagen das Fundament.

Das Board vor dem Meeting teilen

Weisen Sie Mitwirkenden Farben zu

Die Zusammenarbeit in Echtzeit bietet zahlreiche Vorteile: das nahtlose Teilen von Ideen, die Vernetzung von Remote-Teams und vieles mehr. Doch ohne echte Strukturierung Ihres Ideenfindungsmeetings kann die Zusammenarbeit in Echtzeit vom Segen zum Fluch werden, da alle Ideen durcheinander geraten und unübersichtlich werden.

Mit den Boards von Lucidspark haben Teams genug Platz, um in Echtzeit zusammenzuarbeiten, ohne die Beiträge anderer Mitwirkender zu überlagern. Wenn Sie merken, dass Ihr Board ein wenig ausufert, sorgen Sie ganz einfach wieder für mehr Struktur. Eine einfache Möglichkeit besteht darin, Mitwirkenden bestimmte Farben zuzuweisen. 

Indem Sie jedem Mitwirkenden (oder situationsabhängig auch den verschiedenen beteiligten Teams) eine bestimmte Farbe zuweisen, gelingt es Ihnen, in ein sonst sehr hektisches Gewirr an Ideen Struktur und Logik zu bringen. Nehmen wir einmal an, Linda aus der Technikabteilung wird die Farbe Blau zugeordnet und Lisa aus dem Marketing die Farbe Rot. Die anderen Mitwirkenden können dadurch schnell verschiedene Informationen verarbeiten: Von der jeweiligen Farbe des Beitrags ausgehend können sie sofort darauf schließen, von wem dieser Beitrag verfasst wurde und welchen beruflichen Blickwinkel (z. B. Vertrieb, Technik usw.) die jeweilige Person mitbringt.

Farben für Mitwirkende

Veranstalten Sie eine Abstimmungssitzung

Beim Brainstorming liegt der Fokus auf der Quantität: Die Teilnehmenden sollten ihre Ideen ohne Angst vor dem Urteil der anderen hervorbringen können. Sobald Sie alle Ideen gesammelt haben, ist es allerdings an der Zeit, die Spreu vom Weizen zu trennen: die guten Ideen von den nicht ganz so guten. Die Abstimmung stellt dabei eine schnelle, faire Weise dar, Ideen zu bewerten und zu entscheiden, ob sie beibehalten oder verworfen werden sollten.

Sie können mit unserer klassischen Dot Voting Vorlage beginnen (hierbei geben Sie allen Mitwirkenden einen Satz an Punkten, die sie per Drag and Drop einsetzen können), oder Sie nutzen ganz einfach die integrierte Abstimmungsfunktion von Lucidspark. Um eine Abstimmung über Lucidspark abzuhalten, öffnen Sie das Menü „Team Tools“ in der oberen rechten Ecke und wählen Sie „Abstimmung“ aus. 

Anschließend können Sie Ihre Parameter festlegen: Worüber stimmen Sie ab? Wie viele Stimmen pro Person? Möchten Sie ein Zeitlimit festlegen, damit der Prozess nicht ins Stocken gerät?

Abstimmungssitzung

Strukturieren und ordnen Sie die Ideen durch Tags

Sammeln Sie Ihre Ideen auf Post its und es kristallisieren sich automatisch gewisse Themenfelder und Trends heraus. Anstatt zu versuchen, sich diese Einteilung für später zu merken, versehen Sie die Post its und andere Formen mit verschiedenen Tags.

Wenn Sie dann bereit sind, Ihre Ideen zu organisieren, können Sie sie ganz einfach nach Tag zusammentragen oder sortieren. Lucidspark gruppiert Formen mit demselben Tag automatisch zusammen und bringt so Ordnung in ein Durcheinander von Ideen.

Freihand-Tagging

Sorgen Sie durch einen Timer für straffe Abläufe

In einem Meeting kann es oft zu Zeitdruck kommen. Folgende Situation: Nach einem schleppenden Start (was Sie durch unsere oben genannten Tipps ohnehin vermeiden können!) sprudeln endlich die Ideen. Doch sobald der Prozess endlich richtig ins Rollen kommt, haben Sie plötzlich keine Zeit mehr. Natürlich können Sie auch überziehen, allerdings haben alle Beteiligten auch noch andere Meetings, die sie wahrnehmen müssen. Oder können Sie vielleicht morgen wieder anknüpfen? In diesem Fall ist es allerdings schwierig, wieder in den Rhythmus zu kommen.

Am besten vermeiden Sie diese Situation bereits vorab.

Das Beste, was Sie tun können, damit Meetings nicht über die zeitlichen Stränge schlagen, ist es, eine Tagesordnung festzulegen und sich daran zu halten. Nutzen Sie den Timer in Lucidspark, um sicherzugehen, dass alle Phasen des Meetings rechtzeitig abgeschlossen werden. Sie möchten den Teilnehmenden fünf Minuten zum Ideensammeln geben? Stellen Sie den Timer ein. Dadurch sorgen Sie für klare Verhältnisse: Mit einem Timer weiß jeder, wann es an der Zeit ist, fertig zu werden.

Ordnen und verbinden Sie Ideen durch Freihandzeichnen

Tags bieten große Vorteile beim Ordnen und Sortieren von Ideen in Lucidspark, doch manchmal will man es einfach schlicht angehen: mit Post its, Markern und einem Whiteboard. Glücklicherweise gibt es diese Möglichkeit in Lucidspark ebenfalls. Beim Festhalten Ihrer Ideen auf dem Lucidspark Board mithilfe von Post its oder anderen Containern und Formen können Sie die Funktion zum Freihandzeichnen nutzen, um das Gefühl der Arbeit mit einem traditionellen Whiteboard nachzuempfinden. Ziehen Sie einen Kreis um verwandte Ideen, zeichnen Sie Verbindungspfeile, streichen Sie Elemente durch – wenn Sie es zeichnen können, dann geht das auch in Lucidspark!

Ideen nach Lucidchart exportieren

Sie haben Ihre Ideen dem Lucidspark Board gesammelt und die besten davon ausgewählt – und wie geht es jetzt weiter? In Lucidspark können Sie Ihre Boards direkt nach Lucidchart exportieren. So können Sie die Rohfassungen Ihrer Ideen aufgreifen und ausfeilen. In Lucidchart können Sie diese Ideen in Prozesse umwandeln und richtig loslegen.

Denken Sie daran, dass Sie nicht alle diese Tipps auf einmal anwenden müssen. Jede Ideenfindungssitzung ist anders – der eigentliche Trick besteht darin, die Prozesse zu finden, die am besten zu Ihnen passen! Mit diesen Tipps und Tricks sind Sie allerdings in jedem Fall gut gerüstet.

illustration of people working together

Probieren Sie diese Tipps und Tricks mit Ihrem Team beim nächsten Brainstorming in Lucidspark aus.

Melden Sie sich noch heute an!

Melden Sie sich noch heute auf Lucidspark an und probieren Sie diese Tipps und Tricks bei Ihrem nächsten Brainstorming im Team aus.

Jetzt testen

Jetzt beliebt

Zoom’s Lucidspark Zoom App integration

Lucidspark und Zoom verbessert die Zusammenarbeit

Über Lucidspark

Lucidspark ist ein virtuelles Whiteboard, das Ihnen und Ihrem Team die Zusammenarbeit erleichtert. So kommen die besten Ideen zum Vorschein. Es verfügt über Haftnotizen, Tools zum Freihandzeichnen sowie eine unbegrenzte Arbeitsfläche – kurz gesagt: alles, was man zum Erfassen der nächsten durchschlagenden Idee braucht. Und es wurde speziell für die Zusammenarbeit entwickelt. Sie können sich das in etwa wie einen Experimentierkasten vorstellen, in dem Ihr Team gemeinsam in Echtzeit Ideen erörtern und Innovationen hervorbringen kann.

Präsentiert von Lucidchart, der Plattform, der Millionen Anwender weltweit vertrauen, darunter 99 % aller Fortune-500-Unternehmen.

Deutsch
EnglishFrançaisDeutsch日本語PortuguêsEspañolNederlandsPусскийItaliano
DatenschutzRechtliches
© 2021 Lucid Software Inc.